Omega Loop Bypass

Informationsseite zum Omega Loop Bypass

Menu
P
X Diese Internetseite verwendet Cookies. Um die Seite zu betreten muessen Sie deren Verwendung zustimmen.

Omega Loop Bypass / Minibypass

 

Bei diesem Verfahren wird, ähnlich wie beim Roux-Y Magenbypass , die Nahrungspassage durch den Zwölffinderdarm kompett ausgeschaltet. Es handelt sich jedoch um einen Einanastomosenbypass. Hierzu wird das Duodenum blind abgesetzt und eine ca. 200 cm lange Dünndarmschlinge gebildet, welche mit einem kurzen Schlauchmagen anastomosiert wird.

Diese Operation eignet sich besonders als 2. Schritt nach Schlauchmagen OP bei unzureichender Gewichtsreduktion oder erneutem Gewichtsanstieg. Probleme sind jedoch ein möglicher Gallensäurereflux.

Postoperativ ist eine lebenslange Vitaminkontrolle sowie die Einnahme von Vitaminpräparaten notwendig.

 

OP Ablauf

 

Sie erhalten einen vorstationären Termin. An Diesem findet die OP Aufklärung und das Anästhesiegespräch statt. Die stationäre Aufnahme erfolgt am Tag der Operation. Der Eingriff findet in Vollnarkose als Bauchspiegelung statt und dauert ca. 2 Stunden.

Nach der Operation werden sie möglicherweise für 1 Nacht auf der Intensivstation überwacht. Die Entlassung erfolgt meist am 3 Tag. Der erste Nachsorgetermin findet ca. 4 Wochen später in unserem  medizinisches Versorgungszentrum  (MVZ) statt.